Aktuelles

Aktuelles

07.01.2015 - Erfolgreiche Nutzerentwicklung

Der Ahorn-Sportpark bilanziert nach Ablauf seines dreißigsten Betreibungsjahrs ein Rekord-Besucheraufkommen. Mit 520.000 registrierten Nutzern im Kalenderjahr 2014 konnte erstmals die halbe Million-Hürde übersprungen werden.
„Heinz Nixdorf hatte bei der Betriebseröffnung des Ahorn-Sportparks in 1984 die Zielgröße von durchschnittlich 800 Nutzern pro Tag bzw. 260.000 Nutzer im Jahr vorgegeben. Heute, dreißig Jahre später, haben wir mit durchschnittlich 1.600 Nutzern an 330 Öffnungstagen die seinerzeitige hohe Vorgabe des Sportparkgründers um 100 Prozent übertroffen“, freut sich Ahorn-Sportpark-Geschäftsführer Willi Lenz über diese außergewöhnliche Entwicklung in drei Dekaden.
Ein bedeutender Grund dafür ist seiner Meinung nach das gestiegene Bewegungs- und Gesundheitsbewusstsein in der heimischen Bevölkerung seit der Jahrtausendwende. Dabei verlief der Nachfrageanstieg im „Ahorn“ quer durch alle Altersgruppen und Nutzerschichten und verteilt sich aktuell auf etwa 30 Prozent organisierte Vereinssportler und 70 Prozent nicht organisierte Freizeitsportler.

Um dem permanent gestiegenen Bedarf in einem für jedermann offenen System gerecht zu werden, wurden im Laufe der Jahre immer wieder gezielt die Sportstätten an der Ahornallee erweitert. Zuletzt entstand im Frühjahr 2014 auf einer Fläche von ca. 1.500 qm die größte Outdoor-Fitness- und Bewegungsanlage Norddeutschlands. „Mit dieser Einrichtung wollten wir den gestiegenen Trend zum individuellen Fitnesstraining im Freien aufgreifen. Der aktuelle Zuspruch in diesem Segment übertrifft jedoch all unsere Erwartungen und begründet teilweise den hohen Nutzeranstieg im Vergleich zum Vorjahr“, so Willi Lenz.

Zurück