Aktuelles

Aktuelles

24.09.2014 NRW-Damen Liga 2014/15

Der Paderborner Squash Club hat in seiner Historie bereits zwei Deutsche Damen Mannschaftsmeisterschaften und mehrere Vize-Meisterschaften feiern dürfen. Im Rahmen der strategischen Überlegungen und aus finanziellen Gründen hat das PSC-Management in den letzten Jahren auf eine Damen Mannschaft verzichtet, was ein herging mit der Auflösung der Damen Squash Bundesliga bereits vor einigen Jahren.

Die Konzentration lag vielmehr bei den Einzel Spielerinnen und gerade in den letzten zwei Jahren hat man mit Sina Wall, Franziska Hennes und Annika Wiese die besten bundesdeutschen Damen im Trainingszentrum Paderborn unter der Leitung von Headcoach Tomi Niinimäki trainieren sehen. Und die Einzel Erfolge waren beeindruckend, Sina Wall steht unter den Top 100 der Welt im Damenbereich, Franziska Hennes feierte 2 Deutsche Einzel Meisterschaften und bei den letzten deutschen Einzelmeisterschaften belegten die drei vorgenannten Spielerinnen des Paderborner Squash Club die Plätze 1 bis 3. Was liegt näher als neben dem Einzel Wettbewerb nunmehr auch wieder mit einem Damenteam an den Start zu gehen.

Die Regularien sehen einen Start zunächst in der höchsten Spielklasse von Nordrhein Westfalen, der sog. Damen Liga vor, an verschiedenen Spieltagen gegen 7 weitere Mannschaften versucht sich das neuformierte Damen Team des PSC mit Rang 1 oder Platz 2 dann für die ausgetragene Deutsche Mannschaftsmeisterschaft, voraussichtlich im Mai 2015 in Würzburg zu qualifizieren. Dort wird ähnlich oder analog den Herren dann der Deutsche Mannschaftsmeister ermittelt.

Die Vision des PSC natürlich Damen und Herren in Würzburg an den Start zu bringen und was sicherlich einmalig wäre, sowohl bei den Herren als auch den Damen den Deutschen Mannschaftsmeister Titel anzustreben.

Los geht es bereits am kommenden Samstag ab 15.00 Uhr in Krefeld, der Paderborner Squash Club trifft dabei auf Gastgeber SC Turnhalle Niederrhein und die 2. Vertretung von Squash RV im Westen-Duisburg. In Abwesenheit von Sina Wall sollen insbesondere Franziska Hennes und Annika Wiese für erste Erfolge sorgen, mit dabei dann auch die beiden finnischen Jugendspielerinnen beim PSC Riina Koskinen und Maarit Ekholm. Weiter geht es dann mit div. Spieltagen von Oktober bis März, dann soll die Endrunde um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft folgen. Und der Paderborner Squash Club hat insgesamt ein leistungsfähiges Team für diese Aufgabe nominiert.

Im Aufgebot an der Spitze die Weltranglistensechste Alison Waters aus England, die 30jährige hat bereits an verschiedenen Welt- und Europameisterschaften teilgenommen und auch im letzten Jahr bereits mit Hennes und Wiese in England eine Trainingswoche absolviert. Auf den weiteren Positionen Lisa Aitken, den Paderbornern als Finalistin bei den Paderborn Open 2014 bekannt, sowie die Holländerin Milou van der Heijden, die ebenso wie die Erstgenannten international auf der Damen Tour unterwegs ist. Die ausländischen Positionen ergänzen Laura Pomportes aus Mülhausen/Frankreich und Birgit Coufal aus Österreich, ebenfalls auf der Tour unterwegs. Das deutsche Aufgebot wird angeführt von den Nationalspielerinnen Sina Wall, Franziska Hennes und Annika Wiese, die im Übrigen allesamt für die Ende November in Kanada stattfindende Mannschafts-Weltmeisterschaft vom Bundestrainer Oliver Pettke neben Nicole Fries aus Frankfurt nominiert wurden. Weiter im Team die beiden finnischen Spielerinnen Riina Koskinen und Maarit Ekholm, sowie Maike Paschke und Christine van Rossum aus dem PSC-Kader.

Mannschaftsführerin Sina Wall ist optimistisch, mit Sportwart Matthias Wolff die angestrebten Ziele in der Saison 2014/15 erreichen zu können und hofft auf guten Publikumsbesuch insbesondere bei den Heimspielen im Paderborner Ahorn-Sportpark. Dort wird dann attraktives Damen-Squash wieder zu sehen sein, für 2015 ist auch dort die Auflage der dann 2. Paderborn Open, einem Damen Weltranglistenturnier, geplant.

 

tl_files/Bilder/Aktuelles/PSC Damenteam 2014.jpg

Zurück