Aktuelles

Aktuelles

18.06.2014 LC Paderborn erfolgreich bei U16-Meisterschaften

Rund vierhundert Teilnehmern bot das Organisationsteam eine gut vorbereitete Meisterschaft bei schönstem Wetter und sorgte damit für gute Zeiten, Weiten und Platzierungen bei allen Teilnehmern aus ganz Westfalen. Auch der heimische LC Paderborn ging nicht leer aus und konnte sich über drei Vizetitel und zwei Bronzeplätze freuen.

Ein Vizetitel ging an die Hochspringerin Louisa Bauer, die einen guten Wettkampf zeigte. Leider scheiterte sie knapp an 1,65 Meter und musste sich somit mit 1,62 Metern und Rang zwei begnügen.


Ebenfalls über Rang zwei freuen konnte sich Jordan Forrest über 80 Meter Hürden freuen. Er zeigte sich in Topform und lief bereits im Vorlauf mit 11,77 Sekunden eine tolle Zeit. Im Finale freute er sich dann über Rang zwei in guten 11,89 Sekunden. Auch über 100 Meter war er flott unterwegs und belegte am Ende Rang 13 in 12,38 Sekunden.

Noch schneller Unterwegs war Vincent Rehse in der gleichen Disziplin. Er qualifizierte sich bereits im Vorlauf mit starken 11,61 Sekunden für das Finale der besten Acht. Hier legte er noch mal ein Pfund drauf und überquerte die Ziellinie in schnellen 11,55 Sekunden.


Damit kam er auf einen tollen zweiten Platz.


Beide, Vincent Rehse und Jordan Forrest konnte an diesem Tag noch eine Bronzemedaille zu ihrer Sammlung hinzufügen. Mit der 4x100 Meter-Staffeln belegten sie zusammen mit Nico Austerschmidt und Frederik Traub in einem sehenswerten Rennen den dritten Rang. Die Zeit blieb dabei für das Quartett bei guten 47,83 Sekunden stehen. Frederik Traub konnte sich damit über die zweite Bronzemedaille des Tages freuen – bereits zuvor konnte er in einem spannenden 800 Meter-Rennen im Schlussspurt den dritten Platz mit 2:11 Minuten erkämpfen.
Einen Wettkampf vom feinsten zeigte auch Nachwuchsstabhochspringerin Franca Bredebuch – sieh wuchs während des Wettkampfes quasi über sich hinaus: Angetreten war sie mit einer Bestleistung von 2,40 Meter die sich auch sicher überquerte. Danach steigerte sie ihre Bestleistung konsequent weiter auf 2,50 Meter, 2,60 und schließlich 2,70 Meter. Mit dieser tollen Leistung belegte sie am Ende Rang vier.


Marcel Holz konnte über 800 Meter in der M14 mit Rang sechs und 2:10 Minuten glänzen. Ein Mammutprogramm absolvierte einmal mehr Fiona Halbig. Sie absolvierte den 100 Meter Vorlauf in 13,37 Sekunden, wurde über 80 Meter Hürden Achte in 12,90 Sekunden und Zehnte im Weitsprung mit 4,81 Metern. Ebenfalls Platz Acht gab es im Stabhochsprung für Manuel Arns mit 2,60 Metern, für Nico Austerschmidt über 800 Meter mit 2:12 Minuten und Kea Wagemann über 800 Meter (2:30 Minuten). Die Staffel LC Paderborn Zwei mit Ruben Vogt, Marcel Holz, Max Stornebel und Timothee Tenberg belegte Rang Neun in 52,23 Sekunden. Henrike Beverungen wurde über 300 Meter Zehnte in guten 44,76 Sekunden.


Komplettiert wurde der Erfolg des LC Paderborn durch die Leistungen von Lucas Casao und Emily Spies.

Florian Schatz vom VfJ Helmern wurde Vierzehnter über 800 Meter der M14 in 2:23 Minuten.

Zurück