Aktuelles

Aktuelles

Ahorn-Sportpark erhält eine Solaranlage

Die Sonne macht´s: Ahorn-Sportpark erzeugt dank E.ON seinen Strom selbst


Paderborn. Das größte multifunktionale Sportzentrum Paderborns erzeugt demnächst einen Teil seines Stroms selbst: E.ON Energie Deutschland, Energiepartner des Ahorn-Sportpark, installiert derzeit eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach der Sporthalle. Die montierten 176 Solarmodule versorgen das Sportzentrum künftig mit einer Leistung von 47 Kilowatt peak (kWp). Das entspricht dem durchschnittlichen Jahresverbrauch von rund 15 Einfamilienhaushalten.

„Sonnenstrom erzeugen und selbst nutzen: Das spart Geld und schont die Umwelt. Wir freuen uns, mit dem Ahorn-Sportpark einen Kunden zu haben, der auf die nachhaltige Energieerzeugung setzt“, sagt Ulrich Fischer, E.ON-Regionaldirektor in Ostwestfalen. „Unser Solar-Angebot umfasst die maßgeschneiderte Planung, Installation, Wartung und Betreuung von Solaranlagen sowohl für Privat- als auch für Geschäftskunden“. Als Energieversorger mit langjähriger Expertise kümmert sich E.ON um die komplette Abwicklung. Das spart nicht nur Zeit, sondern auch Kosten.

„Im Ahorn-Sportpark setzen wir auf Nachhaltigkeit. Solarenergie ist dabei für uns ein wichtiger Baustein bei der sauberen, nachhaltigen Erzeugung von Energie. Auch wir wollen unseren Beitrag dazu leisten und freuen uns über unsere PV-Anlage, die nicht nur Strom erzeugt, sondern auch unsere Energiekosten senkt“, erklärt Rolf Brockmann, Geschäftsführer des Ahorn-Sportpark. „Mit E.ON haben wir einen Energiepartner an unserer Seite, mit dem wir schon lange vertrauensvoll zusammenarbeiten.“

 

Über E.ON Energie Deutschland


Die E.ON Energie Deutschland GmbH ist ein bundesweit führendes Energieunternehmen. Rund 3.000 Mitarbeiter sorgen für die jederzeit zuverlässige Lieferung von Strom und Erdgas zu fairen Preisen und mit mehrfach ausgezeichneter Kundenbetreuung. Darüber hinaus ist E.ON der Lösungsanbieter für eine zunehmend dezentrale, ökologische und digitale Energiewelt, z.B. mit Service und Beratung zu Photovoltaik, Speichern, Energiecheck und Effizienzmaßnahmen. Die E.ON Energie Deutschland hat 32 Standorte im ganzen Bundesgebiet mit Hauptsitz in München. Rund 6 Millionen Privat-, Geschäfts- und Industriekunden von E.ON profitieren damit sowohl von den Stärken des Konzernverbunds als auch von der regionalen Präsenz vor Ort.

Auf dem Foto von links nach rechts: Alexander Dorer (E.ON), Rolf Brockmann (Geschäftsführer Ahorn Sportpark GmbH), Ralf Pahlsmeier (Geschäfsführer Ahorn Sportpark GmbH), Ulrich Fischer (E.ON-Regionaldirektor in Ostwestfalen)

Auf dem Foto von links nach rechts: Alexander Dorer (E.ON), Rolf Brockmann (Geschäftsführer Ahorn Sportpark GmbH), Ralf Pahlsmeier (Geschäfsführer Ahorn Sportpark GmbH), Ulrich Fischer (E.ON-Regionaldirektor in Ostwestfalen)

Zurück