Aktuelles

Aktuelles

14.02.2012 Zinn nutzt den Heimvorteil

 

Fast hätten die Organisatoren der Ahorn-Crossnight diese aufgrund der eisigen Temperaturen in Ahorn-Frostnight umbennen müssen. Doch rund 200 Teilnehmer ließen sich vom Wetter nicht abhalten und fanden den Weg in den Ahorn-Sportpark.

Sieger des Abends waren Carolin Zinn vom LC Paderborn und Matthias Aust vom TV Waldstadt Wiesbaden. Sie gewannen jeweils die Sprintentscheidungen über 1000 Meter in der Halle. Carolin Zinn siegte in einer tollen Zeit von 3:03 Minuten vor Sandra Schulz vom SV Brackwede in 3:12 Minuten und Fenja Schmidt vom LC Paderborn. Fenja Schmidt benötigte für die 1000 Meter 3:17 Minuten. Zuvor hatten Carolin Zinn schon den Jedermann-Cross bei den Frauen gewonnen. Hier siegte sie ebenso deutlich in 17:18 Minuten vor Fenja Schmidt (17:33 Minuten) und Patricia Grewatta (17:38 Minuten). Matthias Aust hingegen musste bei der Sprintentscheidung schon alles geben, um in der Zeit von 2:32 Minuten vor Philipp Henseleit vom Marathon-Club Menden (2:35 Minuten) und Frank Meier (2:36 Minuten) von der LG Olympia Dortmund zu gewinnen. Anders hatte das Ergebnis noch nach dem Laufladen Endspurt-Elitecross über 4200 Meter ausgesehen. Hier hatte noch der Ex-LCer und nun für den LAZ Puma Rhein-Sieg startenden Christian Gemke in 13:16 Minuten die Nase vorn. Dahinter folgten auf den Plätzen zwei und drei die LGO-Athleten Frank Meier (13:19 Minuten) und Fabian Dillenhöfer (13:47 Minuten). Beim Jedermann-Crosslauf der Männer gewann Christian Fiedler vom TSV Schloss Neuhaus in 14:21 Minuten vor Philip Priebe (14:25 Minuten) vom ESV Eintracht Hameln und Niclas Petri (14:52 Minuten) vom ausrichtenden LC Paderborn. Die Nase vorn hatte sein Bruder Philipp Petri beim Bären-Treff Youngster Cross über 2100 Meter. Er siegte mit großem Vorsprung in 6:48 Minuten vor Mikael Orban (7:20 Minuten) von der LG Hamm und Gian-Luca Geuken (7:35 Minuten) vom Marathon-Club Menden. Bei der Weiblichen Jugen lief erwartungsgemäß Favoritin Maren Kalis vom LC Paderborn als Erste über die Ziellinie. Sie benötigte für die Strecke gute 7:51 Minuten und ließ der, ihr nachfolgenden, Nathalie Hupp (8:03 Minuten) von den LF Lüchtringen und Tanja Schulte (8:16 Minuten) vom SV 21 Büren keine Chance. Bei den jüngsten Teilnehmern im 100 Meter-Schnupper-Cross gingen die Siege beide an den TV Jahn Bad Driburg. Bei den Schülerinnen siegte Chantal Volmari in 4:12 Minuten vor Charlotte Eske (4:32 Minuten) und Caroline Beverungen (4:35 Minuten), die beide für den LC Paderborn starten. Tom Nolting überquerte mit 3:49 Minuten als Erster die Ziellienie. Ihm folgten Jonas Menze vom LC Paderborn in 3:56 Minuten und Taribo Tönnes vom TuS Ovenhausen in 3:57 Minuten.

Quelle: Westfalen-Blatt 14.02.2012

tl_files/Bilder/Crosslaufnight 2012.JPG

Zurück